17.10.2020 | mit Kiesewetter & Kamin

„Plat(t)onisch“ – Songs und Slam Poetry

„Plat(t)onisch“ - Songs und Slam Poetry
Von und mit Caroline Kiesewetter und Sven Kamin

Sie lebt die Bühne seit ihrer Kindheit wie kaum eine andere – zunächst musikalisch an der Seite ihres Onkels Knut Kiesewetter, später vor den TV-Kameras der „Roten Rosen“ oder der „Sesamstrasse“ und aktuell als Jazz-Sängerin, Sprecherin oder Ohnsorg-Schauspielerin. Er ist erster NDR Poetry-Slam Weltmeister op Platt, kam als Bühnendichter bei den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften zweimal unter die besten Fünf und war Hamburger Slam Stadtmeister. Jetzt machen Caroline Kiesewetter und Sven Kamin gemeinsame Sache. „Plat(t)onisch“ heißt ihr Programm, bei dem sie mit Songs und Texten auf eine intensive Reise durch den Norden gehen – op Platt, auf Hochdeutsch, sommerlich verträumt, flüsterlaut und ohrenbetäubend leise, launig, lyrisch, anarchisch, harmonisch. Gemeinsam deckt das gegensätzliche Duo spielend alle Facetten zwischen Liebe, Wut, Spaß und Lust ab – rein plat(t)onisch versteht sich.

Das legendäre Museumsschiff Cap San Diego im Hamburger Hafen bildet den idealen Rahmen für eine musikalisch-literarische Entdeckungsreise durch einen Norden, den man so wohl noch nie sehen und hören konnte.

Wann: 17. Oktober 2020 um 19 Uhr | Einlass um 18:30 Uhr
Wo: CAP SAN DIEGO, Überseebrücke, 20459 Hamburg, Luke 3