Loading...

Museum

Gestatten: CAP SAN DIEGO

Kommen Sie an Bord und erleben Sie die funktionsfähige Technik der CAP SAN DIEGO! (Übersicht) Von der Kommandobrücke bis zum Maschinenraum bietet unser Schiff lebendige Einblicke in die große Zeit der Stückgutfahrt der 1960er-Jahre vor Einführung des Containerverkehrs. Alle wichtigen Bereiche des fahrbereiten Schiffes stehen für Besucher und Besucherinnen offen und vermitteln ein einmaliges Stück Industriekultur. Sie können das Schiff allein besichtigen, einen Audioguide leihen oder eine Führung mit einem unserer Ehrenamtlichen buchen.

Weiterlesen

Museum

Gestatten: CAP SAN DIEGO

Kommen Sie an Bord und erleben Sie die funktionsfähige Technik der CAP SAN DIEGO! (Übersicht) Von der Kommandobrücke bis zum Maschinenraum bietet unser Schiff lebendige Einblicke in die große Zeit der Stückgutfahrt der 1960er-Jahre vor Einführung des Containerverkehrs. Alle wichtigen Bereiche des fahrbereiten Schiffes stehen für Besucher und Besucherinnen offen und vermitteln ein einmaliges Stück Industriekultur. Sie können das Schiff allein besichtigen, einen Audioguide leihen oder eine Führung mit einem unserer Ehrenamtlichen buchen.

Weiterlesen

Maschinenraum

Alles, was uns vorwärtsbringt

Die Ausmaße des Hauptmotors sind beeindruckend: Immerhin müssen zwei Treppen, »Niedergänge« genannt, genommen werden, um ganz unten an den Fahrstand des Motors zu gelangen. Hier wird das Schiff gefahren. Folgen Sie uns ins Reich der Technik!

Weiterlesen

Maschinenraum

Alles, was uns vorwärtsbringt

Die Ausmaße des Hauptmotors sind beeindruckend: Immerhin müssen zwei Treppen, »Niedergänge« genannt, genommen werden, um ganz unten an den Fahrstand des Motors zu gelangen. Hier wird das Schiff gefahren. Folgen Sie uns ins Reich der Technik!

Weiterlesen

Entwurf und Konstruktion

Enorm in Form

Wer den eleganten Salon an Bord bewundert, vergisst für kurze Zeit, dass die CAP SAN DIEGO ein Fracht-, kein Passagierschiff ist. Mondän und einladend wirken die Polstermöbel der Halle, geschmackvoll und gediegen das Messing und Leder der Bar. Im Kontrast dazu lassen sich einige Kammern der Mannschaft besichtigen. Für den damaligen Standard waren aber auch diese Räume behaglich und komfortabel. Wir laden Sie ein zur »offenen Tür«.

Weiterlesen

Entwurf und Konstruktion

Enorm in Form

Wer den eleganten Salon an Bord bewundert, vergisst für kurze Zeit, dass die CAP SAN DIEGO ein Fracht-, kein Passagierschiff ist. Mondän und einladend wirken die Polstermöbel der Halle, geschmackvoll und gediegen das Messing und Leder der Bar. Im Kontrast dazu lassen sich einige Kammern der Mannschaft besichtigen. Für den damaligen Standard waren aber auch diese Räume behaglich und komfortabel. Wir laden Sie ein zur »offenen Tür«.

Weiterlesen

Kommandobrücke

Hoch oben beim Kapitän

Mit der breiten Fensterfront hat die Schiffsführung alles im Blick. Die Kommandobrücke ist nach wie vor die Schaltzentrale des Schiffes. Hier hat der Kapitän während der Fahrten seinen Arbeitsplatz, hier wird der Kurs festgelegt, den die CAP SAN DIEGO nimmt, hier steuert der Rudergänger. Treten Sie ein, in die Welt der Navigation!

Weiterlesen

Kommandobrücke

Hoch oben beim Kapitän

Mit der breiten Fensterfront hat die Schiffsführung alles im Blick. Die Kommandobrücke ist nach wie vor die Schaltzentrale des Schiffes. Hier hat der Kapitän während der Fahrten seinen Arbeitsplatz, hier wird der Kurs festgelegt, den die CAP SAN DIEGO nimmt, hier steuert der Rudergänger. Treten Sie ein, in die Welt der Navigation!

Weiterlesen

Masten und Ladegeschirr

Hoch sollen sie heben!

Zur Silhouette der CAP SAN DIEGO gehören die Masten und das auf den ersten Blick unübersichtliche Gewirr von Ladebäumen, Kranauslegern sowie Drähten und Leinen, die sie verbinden. Dieses Ladegeschirr machte die CAP SAN DIEGO einst zu einem »schnellen Schiff«, das fix geladen und gelöscht werden konnte. Ein genauer Blick lohnt sich!

Weiterlesen

Masten und Ladegeschirr

Hoch sollen sie heben!

Zur Silhouette der CAP SAN DIEGO gehören die Masten und das auf den ersten Blick unübersichtliche Gewirr von Ladebäumen, Kranauslegern sowie Drähten und Leinen, die sie verbinden. Dieses Ladegeschirr machte die CAP SAN DIEGO einst zu einem »schnellen Schiff«, das fix geladen und gelöscht werden konnte. Ein genauer Blick lohnt sich!

Weiterlesen

Luken und Decks

Große Klappen und viel darunter

Vorsicht! Wem leicht schwindelig wird, der könnte in Luke I beim Blick tief in die Laderäume ins Schleudern kommen. Im Inneren ist die CAP SAN DIEGO erstaunlich groß. Folgen Sie uns in den Bauch des Ozeanriesen!

Weiterlesen

Luken und Decks

Große Klappen und viel darunter

Vorsicht! Wem leicht schwindelig wird, der könnte in Luke I beim Blick tief in die Laderäume ins Schleudern kommen. Im Inneren ist die CAP SAN DIEGO erstaunlich groß. Folgen Sie uns in den Bauch des Ozeanriesen!

Weiterlesen

Daueraustellung

Dauerausstellung: Der Stückgut- und Container­umschlag

In der Ladeluke 2 wird auf 11 großen Schautafeln mit viel historischem und aktuellem Bildmaterial sowie erläuternden Texten die Geschichte des seemäßigen Güterverkehrs von 1960 bis heute verständlich und anschaulich dokumentiert. Stückgutumschlag an Land und an Bord wird ebenso dargestellt, wie die Stauung und Sicherung von Containern an Bord moderner Schiffe. Auch die Logistik auf aktuellen Container Terminals wird erklärt. Ein Vergleich der Schiffsgrößenentwicklung rundet diese Ausstellung ab. Alle Preise beinhalten auch die Sonderausstellungen. Tickets können Sie hier online kaufen oder direkt an Bord erwerben. Das Online-Ticket ist ein Tagesticket und ist von 10-18 Uhr gültig.

Dauerausstellung: Meeresstiftung „Ocean Science“

Die Ausstellung auf der Cap San Diego ist die bislang erste öffentliche Veranstaltung im Rahmen der UN Dekade der Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Ozeane sind unser größtes und für das Überleben der Menschen auf der Erde wichtigstes Ökosystem. Mit der Ausstellung soll das Engagement, die Aufmerksamkeit und die Begeisterung für unser wichtigstes und größtes Ökosystem gesteigert und die Ziele der UN Dekade der Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung unterstützt werden.

Die Ausstellung findet im ehemaligen Süßöltank und Laderaum des historischen Stückgutfrachters auf der Cap San Diego statt. Der Hauptteil der Ausstellung im Laderaum besteht aus einer MultimediaShow auf fünf großen Videowänden und ausgewählten Exponaten.

Mehr Informationen

Audio-Guide Tour

Entdecken Sie über 20 Stationen auf der CAP SAN DIEGO und lassen Sie sich mitnehmen auf eine Fahrt nach Südamerika. Alle Preise beinhalten auch die Sonderausstellungen. Tickets können Sie direkt an Bord erwerben. Das Tagesticket ist von 10-18 Uhr gültig.

Preise

Alle Preise beinhalten auch die Sonderausstellungen. Tickets können Sie direkt an Bord erwerben. Das Tagesticket ist von 10-18 Uhr gültig. Hotelgäste brauchen kein Museums-Ticket kaufen, dies ist in der Übernachtung inkludiert.

Personengruppe Hinweis Preis
Erwachsene 9,50€
Erwachsene  mit Hamburg Card, Cash%, Viva Dor 8,50€
Schüler / Studenten / Behinderte/ Arbeitslose mit Ausweis 5,00€
Kinder (unter 14 Jahren) 2,50€
Familien (2 Erwachsene + max. 4 Kinder unter 14 Jahren) 21,00€
Gruppen (Ab 15 Personen über 14 Jahren) –  6,00€ pro Person
Gruppen (Ab 15 Personen unter 14 Jahren) 2,00€ pro Person
Audio Guide (Miete pro Gerät) 3,00€
Führung Preis auf Anfrage

Führung (für max. 20 Personen)

80,00€ – Termine auf Anfrage